RPP Reisen in der Presse

Nachrichten DIE WELT

Mit dem Sonderzug zur Frauenkirche
Von zy 8. September 2005, 00:00 Uhr

Am 30. Oktober wird die in den letzten Kriegswochen zerstörte Frauenkirche in Dresden wieder eingeweiht.

Aus diesem Anlaß veranstaltet der Pinneberger Reiseorganisator RPP von
Gerhard Malsch eine Sonderfahrt von Hamburg in die sächsische Landeshauptstadt. Während der viertägigen Reise (28. bis 31. Oktober) haben die Teilnehmer ausgiebig Gelegenheit, die Feierlichkeiten zu
verfolgen und die Frauenkirche zu besichtigen. Im Rahmenprogramm geht es außerdem zum Jagdschloß Moritzburg, zur Bastei und zu einer Fahrt mit einem Schaufelraddampfer auf der Elbe. Übernachtet wird in einem Vier-Sterne-Hotel. Die Reise kostet einschließlich Frühstück 399 Euro pro Person. Der Sonderzug besteht aus 1. Klasse-Wagen aus den sechziger Jahren und wird von einer Oldtimerlok gezogen. Auskünfte unter der Telefonnummer 041 01-20 66 15.

Mit dem Sonderzug zur Frauenkirche - Nachrichten DIE WELT - WEL…
http://www.welt.de/print-welt/article163803

Hamburger Abendblatt

Weihnachtliche Städtetour

Eine Wochenendreise nach Leipzig, Dresden und Seiffen wird unter dem Motto “Sächsische Weihnacht” vom 13. bis 16. Dezember ab Hamburg angeboten. In Leipzig steht das Weihnachtsoratorium mit dem Gewandhausorchester auf dem Programm. Ein Tagesausflug führt nach Seiffen ins Erzgebirge. In Dresden werden der Striezelmarkt und
die Frauenkirche besucht. Der Preis mit zwei Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel beträgt 379 Euro pro Person.

Weitere Informationen: RPP, Lohstr. 2, 25421 Pinneberg, Tel. 04101/20 66 15, E-Mail: info@rpp-reisen.de
sic

erschienen am 13. Oktober 2007

http://www.abendblatt.de/daten/2007/10/13/804297.html?prx=1

Hamburger Abendblatt

Mit der Eisenbahn zu den Sorben

In der Oberlausitz zwischen Bautzen und Zittau bewahrt die ethnische Minderheit der Sorben jahrhundertealte Bräuche und kulinarische Spezialitäten. Vom 18. bis zum 21. Juli geht es nun mit der historischen Dampfeisenbahn von Zittau auf den Oybin. Dazu gehört auch ein Besuch von Görlitz, und in Obercunnersdorf kann man das Unesco-Denkmalsdorf besichtigen. Ein Abstecher nach Dresden ist auch noch drin im Preis von 425 Euro.

Informationen:
Agentur RPP, Lohstr. 2, 25421 Pinneberg, Tel. 04101/20 66 15, E-Mail: info@rpp-reisen.de
sic
erschienen am 21. Juni 2008

http://www.abendblatt.de/daten/2008/06/21/896875.html?prx=1

Hamburger Morgenpost

NOSTALGISCHE OSTSEE-TOUR

Im Eisbrecher von Warnemünde nach Stettin

Am 25. Juli startet der 73 Jahre alte Dampfeisbrecher “Stettin” von Warnemünde in die polnische StadtStettin. Erste Station des “Dicken”, wie die Besatzung den Dampfer liebevoll nennt, ist Sassnitz auf Rügen. Hier wird ebenso imHotel übernachtet wie in den beiden anderen Hafenstädten Swinemünde und Stettin,die vom Eisbrecher angesteuert werden. Während der Fahrt bis zum 28. Juli kann man dem Kapitän über die Schulter blicken oder verfolgen, wie die beiden Zylinderkessel stündlich mit mehr als 1000 Kilogramm Kohle gefüttert werden. Im Preis von 429 Euro pro Person sind drei Übernachtungen, Halbpension, Transfers und die Rückfahrt mit der Bahn nach Rostock enthalten. Info: RPP-Reisen, Tel. (04101) 20 66 15, info@rpp-reisen.de

http://archiv.mopo.de/rewrite/show.php?pfad=/archiv/2006/20060603/plan7/reisen/im_eisbrecher_von_warnemuende_nach_stettin.html

Hamburger Abendblatt

Mit der Eisenbahn zu den Sorben

In der Oberlausitz zwischen Bautzen und Zittau bewahrt die ethnische Minderheit der Sorben jahrhundertealte Bräuche und kulinarische Spezialitäten. Vom 18. bis zum 21. Juli geht es nun mit der historischen Dampfeisenbahn von Zittau auf den Oybin. Dazu gehört auch ein Besuch von Görlitz, und in Obercunnersdorf kann man das Unesco-Denkmalsdorf besichtigen. Ein Abstecher nach Dresden ist auch noch drin im Preis von 425 Euro.

Informationen:
Agentur RPP, Lohstr. 2, 25421 Pinneberg, Tel. 04101/20 66 15, E-Mail: info@rpp-reisen.de
sic
erschienen am 21. Juni 2008

http://www.abendblatt.de/daten/2008/06/21/896875.html?prx=1

Hamburger Abendblatt

Am dritten Advent Bach genießen
Sachsen

Unter dem Motto “Sächsische Weihnacht” führt eine Wochenendreise in “Auerbachs Keller” (Leipzig) und zu einer historischen Parade ins Erzgebirge. Im Mittelpunkt des Kurztrips vom 9. bis 11. Dezember steht jedoch Bachs
Weihnachtsoratorium mit dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester in der Leipziger Thomaskirche.

Preis:
335 Euro inkl. zwei Hotelübernachtungen und Bahnreise ab Hamburg, Konzertkarten extra (43 bis 69 Euro).

Info bei RPP, Lohstr. 2 in 25421 Pinneberg, Tel. 04101/20 66 15, Fax /59 08 77, E-Mail: info@rpp-reisen.de
sic
erschienen am 12. November 2005

http://www.abendblatt.de/daten/2005/11/12/502654.html?prx=1