17.09.2015

Thüringer Wintermärchen - 12. bis 14. Februar 2016

Mit dem Dampfzug ins romantische Schmalkalden, mit dem Pferdeschlitten zur Marienglashütte, mit der historischen Tram zum Inselsberg, mit der Waidhändlerin durch Erfurts Altstadt.

kutsche

Thüringen ist weltoffen, modern und liebenswert. Hier versteht man es bestens, die Moderne mit dem Hergebrachten zu verbinden. Großartige Landschaften, exzellente Küche, historische Attraktionen wetteifern mit international anerkannten Innovationen, prägen das Land auf besondere Weise.

Historische Verkehrsmittel, reizvolle Landschaften und die wunderbare Landeshauptstadt Erfurt stehen im Mittelpunkt unserer Reise ins winterliche Thüringen. Vom 12. bis 14. Februar 2016 nehmen sie teil am „Thüringer Wintermärchen“. Sie reisen per Bahn auf reservierten Plätzen von Hamburg nach Erfurt und wohnen dort im 4-Sterne-Hotel an der Krämerbrücke, mitten in der romantischen Altstadt.

dampflok1Dort erwartet sie die Frau eines Waidhändlers zu einem besonderen Altstadt-Rundgang. Sie erfahren alles über die wertvolle Färbepflanze Waid, die Erfurt einst reich gemacht hat. Das Abendessen mit deftiger Thüringer Kost nehmen sie im historischen Restaurant „Feuerkugel“ ein.

Am nächsten Tag geht es mit dem historischen Dampfzug von Erfurt quer durch den Thüringer Wald nach Schmalkalden. Zahlreiche Steigungen und romantisch verschneite Wälder lassen die Fahrt mit der Dampflok Baureihe 41 zu einem besonderen Erlebnis werden.

schmalkhalden1In Schmalkalden, berühmt durch seine einzigartige Fachwerkarchitektur, kommen die Naschkatzen beim Besuch der Viba-Nougatwelt bei Schokolade, Marzipan und Kaffee voll auf ihre Kosten. Nach Stadtführung und ein wenig Freizeit geht es unter Dampf wieder zurück. Im Speisewagen wird ihnen ein kleiner Imbiss gereicht.

Die nostalgische Straßenbahn aus dem Jahre 1956 bringt sie am folgenden Tag von Gotha nach Tabarz am Fuß des großen Inselsbergs. Hier wartet der Pferdeschlitten auf sie, der sie in gemütlichem Trab bei einem Glas Glühwein zur Marienglashütte bei Friedrichsroda bringt. In dem ehemaligen Gipsbergwerk besichtigen sie inkl. Führung die Marienkristallgrotte, die zu den schönsten und größten in Europa zählt. Und sollte wider Erwarten kein Schnee liegen, wird der Schlitten durch die Kremserkutsche ersetzt.

Leistungen und Preise

An-/Abreise ab Hamburg mit der Bahn (2.Kl.), 2 ÜN inkl. Frühstück im Hotel Krämerbrücke, div. Führungen, Besichtigungen u. Eintritte lt. Programm, Fahrten mit Dampfzug, Tram, Pferdeschlitten, Abendessen, Imbiss, Kaffeetrinken, Reiseleitung

399 € p. P. im DZ, 60 € EZ-Zuschlag

Anmeldungen bis 31.12.2015 an:

RPP Reisen

Lohstr. 2
25421 Pinneberg

Telefon: 04101- 206615, Fax –16,
E-Mail: info@rpp-reisen.de

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Spam Protection by WP-SpamFree

Kategorien